ouvroir du design graphique potentiel
Archive for design constraints, rules and methodologies ––––––––– Follow us on facebook.
Index A-Z:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ     show all
Index by date:
constraintsprojecttheoryetcgrapoabout     show all
project: Ougrapool-Buch Nr. 01   Posted: 2005.11.10
Author: ougrapo   Modified: 2009.09.23
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Ougrapool-Buch Nr. 01

Das Maß aller Dinge ist 7, daraus folgt:

Format: 3:4 (Bildschirm[kompatibilität]) x7 = 210x280mm
Arbeitsfeld: immer eine Seite, die in 105mm-Schritten verschoben wird.
Arbeitstage: 7 Tage x 3 = 21 Tage (Testbetrieb), daraus folgt der Umfang des Buches.
Arbeitszeiten: nach der Beschleunigungsmethode:
1.Tag: 49 min
2.Tag: 42 min
...
7.Tag: 7 min.

Ablauf:
Die Dobrigkeit beginnt.
Es wird ein Freehand-Dokument erstellt.
Die untere Hälfte dient dem Protokoll und der Auflistung der Zutaten.
Die obere Hälfte dient dem freien Forschen in 210mm-Abschnitten.

Die Dobrigkeit behandelt die erste Seite, deckt darauf hin die ersten 105mm mit einer schwarzen Fläche ab und schickt das Dokument an die Gauder. Diese behandelt wiederum 210mm, deckt 105mm ab und schickt das Dokument an die Ortwein.

4. Eine fortlaufende Geschichte mit Sinn soll fortlaufend geschrieben werden. Der Text läuft in 7p (darf nicht verändert werden!) auf der Seite.
Es muss immer noch genug Text zu sehen sein, um die Geschichte weiterführen zu können.

5. Alle Elemente des Ougrapools dürfen verwendet werden.

6. Für jeden Arbeitstag muß eine Regel aufgestellt werden. Diese wird im Protokoll festgehalten.

The measure of all things is 7. Follows:
Format: 3:4 (screen) x 7 = 210x280mm
Working days: 7 days x 3 designers = 21 days
Working time: reversed accelaration:
1st day: 49 Min.
2nd day: 42 Min.
...
7th day: 7 Min.

Only elements of the Ougrapool may be used.
A sense making narrative is to be written sequentially. The text is set in 7p (may not be changed!). It must be enough text, in order to be able to resume the story.
For each working day a rule must be set up. This must be documented.


Workflow:
1. A Freehand document is set up. The upper half serves for graphic research in 210 mm-sections. The lower half of the document serves for the documentation.
2. Mrs. Dobrigkeit works on the first page, covers the first 105 mm with a black plane and sends the document to Mrs. Gauder.
3. Mrs. Gauder designs the next 210 mm, takes 105 mm off and sends the document to the Local Wine (Mrs. Ortwein).
4. Mrs. Ortwein continiues and sends the document to Mrs. Dobrigkeit.
5. repeat 2-4 for 21 days.

> back to top

© 2005 Ougrapo. Dobrigkeit, Gauder, Ortwein. Frankfurt, Germany. Programmed by meso,aspekt1.
Mail to DGO@ougrapo.de for contact, feedback, submissions.

Linked objects:

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
project: Ougrapool
Author: ougrapo
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
constraint: Sieben7
Author:
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
constraint: Beschleunigung/Speed up
Author:
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,